João Pedro de Magalhães, dessen Forschungen an der Universität Liverpool auch von der DGAB unterstützt wurden, in einem SPIEGEL-Artikel zum Thema Altern.

Grönlandwale werden 200 Jahre alt und bleiben bis ins hohe Alter gesund, obwohl sie tausendmal so viele Zellen besitzen wie der Mensch. Lässt sich das auf den Menschen übertragen?