Symposium 2010

Angewandte Kryobiologie – Wissenschaftliches Symposium zur Kryonik

1.10.2010 – 3.10.2010 in Goslar

 

Die Deutsche Gesellschaft für Angewandte Biostase e.V. (DGAB) organisierte im Herbst 2010 ein Symposium unter dem Titel „Angewandte Kryobiologie – Wissenschaftliches Symposium zur Kryonik“.

Das Symposium war eine Pionierveranstaltung und dient dem Zweck, die wissenschaftlichen Grundlagen der Kryonik zu verdeutlichen. Internationale Wissenschaftler aus Universitäten und kryonischen Forschungseinrichtungen präsentierten den aktuellen Stand der Wissenschaft. Zu den Rednern gehörten bekannte Wissenschaftler und Bekannte Redner aus der kryonischen Praxis, unter anderem Professor Dr. Peter Gouras und Ben Best, langjähriger Präsident des Cryonics Institute.

In diesem Jahr wurde zum ersten Mal die „Robert-Ettinger-Medaille“ für besondere Verdienste für die Kryonik verliehen. Robert Ettinger gilt als der „Vater der Kryonik“ und ist nicht nur Namensvater der Medaille, sondern wurde zugleich als erstes mit ihr ausgezeichnet. Er gründete das Cryonics Institute in Michigan (USA) und ist als Transhumanismus-Pionier bekannt. Prägend waren seine Bücher „The Prospect of Immortality“ und „Man into Superman“, beide sind essentiell für die Gebiete der Kryonik und des Transhumanismus.

Das Symposium fand vom 1. bis zum 3. Oktober in der UNESCO-Weltkulturerbestätte Goslar am nördlichen Harzrand statt.

 

 

Updates