Willkommen bei der

Willkommen bei der Deutschen Gesellschaft für Angewandte Biostase

Die Deutsche Gesellschaft für Angewandte Biostase e. V. (DGAB) ist ein gemeinnütziger Verein. Ziel des Vereins ist die Förderung der Erforschung und Anwendung von Methoden der Biostase / Kryonik. Der Verein bietet Kryonikern und Kryonik-Interessierten eine Plattform zum Austausch und informiert die Öffentlichkeit über Forschungsgebiete und -ergebnisse, die für die Biostase / Kryonik relevant sind.

_

Biostase / Kryonik

Die Idee der Biostase oder Kryonik ist es, Menschen, die nach heutigem Stand der Medizin als “Tod” gelten, bei extrem niedrigen Temperaturen zu konservieren. Dahinter steht die Hoffnung, dass es in der Zukunft möglich sein könnte, Menschen aus diesem Zustand wiederzuerwecken und zu heilen.

Lebensverlängerung

Ob die Biostase / Kryonik tatsächlich funktioniert kann nach derzeitigem Wissensstand nicht garantiert werden. Sie bietet jedoch die theoretische Chance auf eine Lebensverlängerung und ein zweites Leben in der Zukunft.

DGAB e.V.

Die DGAB fördert die Forschung und Wissensvermittlung zur Biostase und Kryonik im deutschsprachigen Raum. 2006 gegründet ist der Verein mit über 140 Mitgliedern die größte unabhängige Kryonikorganisation in Deutschland. Kryonikern und Kryonik-Interessierten bietet der Verein eine Plattform zum Austausch.

Mitglied werden

Aktiv, passiv oder mit Standby?

Die DGAB bietet eine Reihe attraktiver Mitgliedschaftsoptionen für Kryoniker und Kryonik-Interessierte. Die passive Mitgliedschaft ist kostenlos und beinhaltet unseren Leitfaden zur kryonischen Versorgung (wird derzeit überarbeitet). Mit der aktiven Mitgliedschaft erhalten Sie Stimmrecht auf der Mitgliederversammlung sowie eine unabhängige Beratung zum Einstieg in die Biostase / Kryonik. Als aktives Mitglied haben Sie zudem die Möglichkeit unsere Mitgliedschaftsoption „Kryonischer Körperspender“ in Anspruch zu nehmen.

Ich möchte mich kryonisch konservieren lassen. Was muss ich tun?

Eine kryonische Versorgung in Deutschland zu erhalten ist noch immer mit einigen Hürden verbunden, insbesondere wenn alle Optionen und Möglichkeiten sorgfältig gegeneinander abgewogen werden wollen. Nachfolgende Übersicht gibt Ihnen eine grobe Vorstellung davon, welche Schritte notwendig sind, um eine informierte Entscheidung für oder gegen die Kryonik treffen zu können.

Schritt 1

Suchen Sie Kontakt zur Kryonikern

Der einfachste Weg zur Kryonik ist es, sich mit Kryoniker auszutauschen. Werden Sie also aktiv - beispielsweise mit einer Mitgliedschaft in der DGAB. Die passive Mitgliedschaft ist kostenlos und in wenigen Minuten beantragt. Sie erhalten unseren Leitfaden zur kryonischen Versorgung mit vielen wertvollen Tipps sowie die Möglichkeit sich mit Gleichgesinnten in unserem Chat auszutauschen.

Schritt 2

Informieren Sie sich über die Kryonik

Der Ausgang der Kryonik bleibt ungewiss: ob Biostase tatsächlich funktioniert kann nach derzeitigem Wissensstand nicht garantiert werden. Sie bietet jedoch die theoretische Chance auf eine Lebensverlängerung und ein zweites Leben in der Zukunft. Daher ist es wichtig, sich umfassend über den aktuellen Stand der Wissenschaft, die Chancen und Risiken zu informieren und sich eine eigene Meinung zu bilden, bevor man eine persönliche Entscheidung für oder gegen die Kryonik trifft. Gerne unterstützt Sie die DGAB in diesem Prozess, beispielsweise durch eine persönliche Beratung.

Schritt 3

Wählen Sie einen Kryonikanbieter aus

Weltweit gibt es eine Reihe von Instituten, die eine kryonische Langzeitlagerung anbieten. Einige sind schon etliche Jahrzehnte am Markt, andere wurden von wenigen Jahren gegründet oder befinden sich gerade erst im Aufbau. Neben der Entfernung zum Institut spielen bei der individuellen Auswahl auch die tatsächlichen Kosten sowie die Zuverlässigkeit des Anbieters eine zentrale Rolle. Auch hier unterstützt Sie die DGAB gerne bei der Auswahl und der Vermittlung von Kontakten.

Schritt 4

Treffen Sie alle Vorbereitungen

Sobald Sie sich für einen Anbieter entschieden haben sollten Sie alle notwendigen Schritte und Vorbereitungen zur bestmöglichen Versorgung im Ernstfall treffen. Hierzu gehört üblicherweise der Abschluss einer Risiko-Lebensversicherung, die vertragliche Vereinbarung mit dem Anbieter, die Information und ggf. das Training der eigenen Angehörigen inklusive Verteilung einer Notfall-Hotline sowie individuelle Absicherungen, angepasst auf ihre spezifischen Bedürfnisse.

Schritt 5

Unterstützen Sie die Kryonik

Wenn Sie Ihren Kryonikvertrag in Händen halten, können wir Ihnen herzlich gratulieren: Sie gehören zu den immer noch sehr wenigen Menschen, die das Potential der Kryonik erkannt haben und dieses für sich selbst verwirklichen wollen! Die DGAB ist stetig darum bemüht, ihre Arbeit zu verbessern, die Öffentlichkeit über die Kryonik zu informieren und an der wissenschaftlichen Qualitätssicherung der Kryokonservierung mitzuarbeiten. Hierbei werden viele unterschiedliche Talente benötigt – wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Über die DGAB

_

Angewandte Biostase

Die DGAB fördert die praktische Anwendung der Methoden der Biostase / Kryonik in Deutschland. Zu diesem Zwecke zertifiziert die DGAB qualifizierte Balsamierer und Bestatter zur Sicherstellung einer kryonischen Basis-Versorgung in Deutschland und beteiligt sich an der Qualitätssicherung.

Öffentlichkeitsarbeit

Die DGAB ist einer der ersten Ansprechpartner für die Biostase / Kryonik im deutschsprachigen Raum. Wir arbeiten aktiv mit interessierten Journalisten zusammen und sind in zahlreichen Dokumentationen, Beiträge und Berichten in TV, Radio, Print und im Internet präsent.

i

Förderung der Forschung

Die DGAB fördert die Forschung im Bereich der Biostase / Kryonik. Zu diesem Zweck hat die DGAB in der Vergangenheit bereits mehrfach wissenschaftliche Symposien mit renommierten internationalen Gästen veranstaltet. Auch wurde ein Projekt zur Erforschung von Kryoprotektiva an der Universität Liverpool finanziell unterstützt.

Kryonik-Community

Kryoniker und Kryonik-Interessierten in Deutschland bietet die DGAB eine zentrale Plattform zum Austausch, sowohl online als auch persönlich. Die DGAB ist auch im ständigen Austausch mit anderen Kryonikorganisationen rund um die Welt und vermittelt Kontakte.

Spenden

Die Arbeit der DGAB finanziert sich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Wir freuen uns sowohl über einmalige Unterstützung als auch über wiederkehrende kleinere Beträge. Die Kontodaten für die Spendenüberweisung lauten:

DGAB e.V.
IBAN: DE84120300001020222699
BIC:
BYLADEM1001
Bank: DKB Berlin

Bei Überweisungen aus dem Ausland könnten noch folgende Angaben notwendig sein:

Straße und Ort des Begünstigten:
Große Bleiche 15 
55116 Mainz

Straße und Ort der Bank:
Taubenstraße 7-9
10117 Berlin

Kostenlos Spenden

Sie können die DGAB auch kostenfrei mit ihrem Amazon-Einkauf unterstützen.

Wenn ihr Einkauf über smile.amazon.de erfolgt, erhalten Sie ihre Artikel wie gewohnt mit dem vollem Amazonservice und ohne jegliche Mehrkosten, während gleichzeitig 0,5% des Einkaufswerts von Amazon direkt an die DGAB gespendet werden.

Bitte machen Sie mit und nutzen folgenden Link: https://smile.amazon.de/ch/07-031-63757